Irene Lauretti hat einen einzigartigen Mondkalender entwickelt, der weit über die traditionellen Anwendungen hinausgeht. Im Interview mit dem Silberschnur Verlag hat sie erklärt, wie er ein tiefes Verständnis von Gesundheit, Geist und Körper vermittelt.

Der Mondkalender: Mehr als nur ein Kalender

Irene Lauretti bringt jedes Jahr einen neuen Mondkalender heraus, der sich nicht nur auf alltägliche Dinge wie den besten Zeitpunkt zum Haare schneiden oder Gartenarbeiten konzentriert. Vielmehr geht es um das Thema Gesundheit in einem umfassenden Kontext. Dieser Mondkalender unterscheidet sich von anderen dadurch, dass er ein tiefes Verständnis vermittelt, warum bestimmte Dinge getan werden sollten.

Eine persönliche Suche nach Gesundheit

Irene Lauretti teilt ihre persönliche Geschichte, die sie auf die Suche nach vollkommener Gesundheit führte. Aufgrund schwerer gesundheitlicher Probleme, die ihr nur noch wenige Wochen zu leben gaben, war sie gezwungen, eine Lösung zu finden. Durch die jahrelange Erforschung verschiedener Heilmethoden wie Ayurveda, Yoga und Reflexzonenmassage stieß sie immer wieder an Grenzen, bis sie erkannte, dass es einen tieferen Schlüssel zur Gesundheit gibt.

Ein intuitiver Weg nach Hawaii

Getrieben von einer inneren Stimme und der Sehnsucht nach Heilung, reiste Irene mit ihrer Tochter nach Hawaii. Dort begann sie eine Massageschule zu besuchen, obwohl sie körperlich zu schwach war, um die Praktiken auszuführen. Während dieser Zeit entdeckte sie durch das tibetische Pulsetasten die Verbindung zwischen dem menschlichen Puls und den kosmischen Schwingungen des Mondes.

Der Mond als Schlüssel zur Gesundheit

Irene bemerkte, dass die Pulsfrequenzen ihrer Kunden stets danach strebten, mit der vom Mond vorgegebenen Schwingung in Einklang zu kommen. Diese Entdeckung führte sie zu der Erkenntnis, dass der Mond der Schlüssel zur vollkommenen Gesundheit ist. Diese Einsicht wurde durch eine tiefgreifende persönliche Erfahrung bestätigt, als ihre Tochter intuitiv fragte, ob sie sich nach dem Mond richtet.

Der schöpferische Prozess: Vom Manuskript zum Buch

Nach ihrer Rückkehr aus Hawaii begann Irene, ihr Wissen und ihre Erfahrungen in einem Buch festzuhalten. Während sie in England lebte, arbeitete sie intensiv an ihrem Hauptwerk „Der Mond und der kosmische Schöpfer“. Nach einer lebensverändernden Nahtoderfahrung erhielt sie klare Anweisungen und Wissen über die Zusammenhänge zwischen dem Mond, den kosmischen Schwingungen und der menschlichen Gesundheit.

Der Unterschied zwischen begrenzter und vollkommener Sichtweise

Irene betont, dass der entscheidende Unterschied zwischen ihrem Mondkalender und anderen darin liegt, dass ihr Kalender die Wahrheit vermittelt, dass der Mensch sich durch die vom Mond vorgegebenen Schwingungen verkörpert. Während andere Kalender nur eine begrenzte Sichtweise zeigen, die besagt, dass der Mond auf uns wirkt, zeigt Irenes Kalender, dass wir selbst durch die kosmischen Schwingungen des Mondes aktiv werden.

Die Anwendung des Mondkalenders: Mondströmen® und tägliche Praxis

Ein zentrales Element des Mondkalenders ist das „Mondströmen®“. Dabei umfasst man den Tagesfinger bewusst und mit Liebe, um die Energie des entsprechenden Organs zu aktivieren. Dies ist ein einfacher, aber effektiver Weg, um die Harmonie mit den kosmischen Schwingungen zu erreichen und damit die Grundlage für vollkommene Gesundheit zu legen.

Eine ganzheitliche Perspektive: Vom Geist zur Körperlichkeit

Irene beschreibt, dass wir, wenn wir den Mondkalender anwenden, aus der Perspektive des Geistes handeln sollten. Der Geist blickt von oben nach unten und hat die gesamte Wirklichkeit im Blick. Durch die zwölf kosmischen Schwingungen, die der Mond aktiviert, können wir das Licht in die Körperlichkeit ziehen und so die vollkommene Gesundheit erreichen.

Die Bedeutung der Schöpfungskraft

Der Mondkalender zeigt, wie wichtig es ist, die zwölf Schöpfungskräfte zu erkennen und zu nutzen. Diese Kräfte, dargestellt durch die Tierkreiszeichen, sind die Tore, durch die der Geist Körper wird. Indem wir im Einklang mit diesen Kräften leben, können wir die Quelle selbst werden und alles neu erschaffen.

Ein Werkzeug für die Zukunft

Irene Lauretti sieht ihren Mondkalender als ein Hauptwerkzeug für jeden, der einen Weg zur vollkommenen Gesundheit sucht. Es ist kein intellektueller Weg, sondern ein täglicher Weg der Liebe, der die Seele heilt. Der Mond regiert die kosmische Ebene und ist der Schlüssel zur Körperlichkeit und Gesundheit.

Fazit

Der Mondkalender von Irene Lauretti bietet eine tiefgehende, ganzheitliche Sicht auf Gesundheit und Wohlbefinden. Durch die tägliche Praxis des Mondströmens und das Verständnis der kosmischen Schwingungen können wir eine neue Ebene der Gesundheit und des Bewusstseins erreichen. Irenes persönlicher Weg und ihre Erkenntnisse bieten eine inspirierende Perspektive für alle, die auf der Suche nach vollkommener Gesundheit sind.

Das Interview auf Youtube in voller Länge

Diese Links führen zur Online-Suche „Irene Lauretti Mondkalender“ (wir erhalten keine Vergütung für diese Empfehlung):

Google Suche    Bing Suche     Yahoo Suche